47 neue Käsekennerinnen und Käsekenner

Fast 50 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 2HHC, 2HHD, 2HTA, 2HTB und 2fga legten am 18. Mai 2017 nach einer umfangreichen schriftlichen Prüfung ihre praktische Prüfung zum „Käsekenner in Österreich“ ab.
Alle 47 Kandidaten erhielten ein Zertifikat, 11 davon mit gutem Erfolg, 2 sogar mit Auszeichnung. Die besten 3 freuen sich über einen Gutschein des WIFI NÖ im Wert von je 500 Euro zur weiteren Ausbildung zum österreichischen Käsesommelier: Franziska Fritz aus dem Jahrgang 2HHC, Clemens Groß und Timea Fazekas aus dem 2HHD.

Die BHG gratuliert zu den beeindruckenden Leistungen!
 
Ausgebildet wurden die jungen Käsekenner in der Bergheidengasse von den Diplompädagogen mit Käsesommelierausbildung Birgit Führer, Heinz Simonovits und Harald Wurm.

Die Prüfungskommission
Unter Vorsitz von FV Dipl.Päd. Martin WidemannMSc, prüften:
Birgit Moshammer MSc vom WIFI NÖ, Dipl. Käsesommelier Franz Galistl vom WIFI NÖ, die Käsesommeliers an Schulen Franz Vuglic und Karin Weingartshofer.

Die BHG dankt der Kommission und gratuliert den frisch gekürten Käsekennern und Käsekennerinnen!


Was muss man für die Prüfung zum Käsekenner können?
Schriftliche Prüfung: Fragen rund um den Käse beantworten – zu Geschichte, Herstellung, Harmonie mit Getränken und Beigaben 
Sensorische Prüfung: 3 aus 25 österreichischen Käsen erkennen und bestimmen 
Praktische Prüfung: Käsewagen mit 10 unterschiedlichen Sorten vorbereiten, Präsentation der Käsesorten, Anrichten der vom Prüfer ausgewählten Sorten mit Beigaben, Prüfungsgespräch führen

  • kk
  • kk1
  • kk2
  • kk3
  • kk4
  • kk5
  • kk6
  • kk7