“We are M.A.D.: We Make A Difference!”

Mit diesem Wortspiel begrüßte Peter Daniel SJ, der Leiter der Village Reconstruction Organisation (VRO), am 5. Oktober 2018 das Publikum im Festsaal der HLTW13 Bergheidengasse und dankte der Hietzinger Wirtschafts- und Tourismusschule für ihre großartige Hilfe...

VRO ist ein Partnerprojekt des Entwicklungshilfe-Klubs Wien, bei der Veranstaltung repräsentiert von Vorstandsmitglied Dr. Robert Wychera und GF Gabriele Tabatabei, und wird an der HLTW13 gleich von 2 Seiten unterstützt: durch die Schulcharityveranstaltung „das Theaterhotel“ (dTH), unter Leitung Mag. Helmut Kuchernig-Hoffmann mit seinem Team und durch Marketing, Catering und VIP-Betreuung unter Leitung Mag. Michael Eigner mit seinem Team für die Benefizveranstaltung „Zum Tod Lachen“ (ZTL) von Werner Brix.

Seit 1985 errichtete die VRO insgesamt 88 Dörfer für Angehörige ethnischer Minderheiten sowie Opfer von Naturkatastrophen. Peter Daniel präsentierte aktuelle Daten und schilderte mit unglaublicher Lebendigkeit und Empathie die Ergebnisse der Dorfbauprojekte und Dorfentwicklungsprogramme in seinem Heimatland Indien. Tummala – das war für die fleißigen jungen Menschen unter unseren Schülerinnen und Schülern nur der Name eines Dorfes, doch nun gab es Bilder dazu: Schlüsselübergabe zu fest gebauten kleinen Häuschen und strahlende Gesichter der begünstigten Familien. „Durch weitere Maßnahmen wie Förderunterricht für Kinder, Ausbildungsmöglichkeiten für Jugendliche und Unterstützung von Frauengruppen sollen die Dorfbewohner soweit gestärkt werden, dass sie ihre Lebenssituation aus eigener Kraft weiter verbessern und für ihre Rechte eintreten können,“ gab Dr. Wychera einen positiven Ausblick in die Zukunft dieser Dörfer und schenkte der Bergheidengasse großes Lob.

Welche Freude, unterprivilegierten Menschen durch viel Engagement einen wahren Grund für ein strahlendes Lächeln geschenkt zu haben! Bravo, all Ihr jungen Menschen der Bergheidengasse!

Du willst auch ein bisschen M.A.D. sein? Du willst auch mithelfen, die Welt ein bisschen besser zu machen, etwas zu ändern (=Make A Difference) an scheinbar aussichtslosen Lebensbedingungen? Und dabei gleichzeitig vielfältige berufspraktische und menschliche Erfahrung sammeln? Dann komm zu unseren Projekten oder „Join us“, wie euch Peter Daniel auf Englisch einladen würde: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!